Therapien gegen Rückenschmerzen

Unsere Leistungen umfassen alle Formen der Therapie sowie verschiedene Heilmassagetechniken.

Wir entwickeln individuelle Therapieprogramme bei akuten Verletzungen, chronischen Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und nach operativen Eingriffen verschiedenster Art.

Unser Ziel ist es, einen Beitrag zur Gesundheit und Gesunderhaltung zu leisten.
Die nachfolgenden Informationen geben Ihnen einen Überblick über unsere individuellen Therapiemöglichkeiten.
Mit ärztlicher Verordnung erhalten Sie eine Teilrefundierung durch Ihre Krankenkasse!
Aufbauend auf einer ärztlichen Diagnose sowie einer gezielten Befundungsmassage (Anamnese, Sichtbefund, Tastbefund, Funktionsprüfung und Heilmassage) wird Ihre therapeutische Behandlung individuell für Sie zusammengestellt.

Erstattungsfähige Therapien:
  • Heilmassagen
  • Physiotherapie
  • Sportphysiotherapie
  • Moorpackung
  • Elektrotherapie
  • Ultraschalltherapie
  • Manuelle Lymphdrainage (mit Kompressionen)
  • Manual-Therapie

Für den Therapieerfolg empfehlen wir zusätzlich zur Heilmassage physikalische Anwendungen, wie z.B.
  • Moorpackung
  • Elektrotherapie
  • Kryotherapie
  • Sensomotorisches Schlingentraining NEU!
  • Infrarottiefenwärme
  • Ultraschall
  • HWS-Lasercontrolling NEU!

Behandlungsziel
  • Schmerzlinderung bzw. -beseitigung durch gezielte Heilmassage
  • Wiederherstellung und Optimierung der natürlichen Bewegungsabläufe durch funktionelle Heilmassage und Physiotherapie
  • Rehabilitation durch Sensomotorische Schlingentherapie (Tiefenstabilisation)
  • Präventive Koordination durch Sensomotorisches Schlingentraining (Einzel- und Gruppentraining)

Unsere Behandlungen werden ausschließlich von qualifizierten, lehrtätigen und kassenregistrierten Therapeuten durchgeführt.
 
Therapiemodul 1: Kopf | Nacken | Arme | Schulter
Bewährt bei:
  • Schulter | Nackenschmerz
  • Spannungskopfschmerz
  • funktionelle Einschränkung im Bereich der Halswirbelsäule
  • radikuläre Ausstrahlung in den Armen …
Therapiemodul 2: Rücken | Wirbelsäule
Bewährt bei:
  • muskulärer Hartspann
  • funktionelle Bewegungseinschränkung der Wirbelsäule
  • radikuläre Ausstrahlung
  • Funktionsstörung am Bewegungssegment
Therapiemodul 3: Becken | Hüfte | Knie | Sprunggelenk
Bewährt bei:
  • Lendenwirbelprobleme
  • Ischialgie
  • Lumbago
  • funktionelle Einschränkung im Hüftgelenk
  • Beckenschrägstand
  • Knieschmerzen
  • Sprunggelenk
Therapiemodul 4: Manuelle Lymphdrainage mit Kompression
Bewährt nach:
  • postoperativem Symptom
  • kosmetischer OP-Narbe
  • orthopädischer Operation
  • gefäßchirugischem Eingriff
  • Lymphabflussstörung nach Traumen/Operation
  • Gewebeschwellung
Physiotherapie
Wird von diplomierten Physiotherapeuten durchgeführt. Die Physiotherapie beinhaltet einerseits die Vermeidung von Fuktionsstörungen des Bewegungssystems, andererseits die Erhaltung, Verbesserung und Wiederherstellung der natürlichen Bewegungsabläufe.
Ziele der Einzelheilgymnastik:
• Muskelkräftigung • Muskeldehnung • Koordination • die Verbesserung von Gelenksbeweglichkeit • Verbesserung der Gangsicherheit/des Gangbildes/des Gleichgewichtes
Sportphysiotherapie
Reicht von sportartspezifischer Prävention bis zur Rehabilitation nach Sportverletzungen und Operationen. Auch im Gesundheits- und Breitensport ist die Sportphysiotherapie anzutreffen.
• zur Rehabilitation nach Knochen-, Muskel-, und Bandverletzungen
• Betreuung des Sportlers (Taping, Sensomotorisches Training, Koordinationsübungen)
Elektrotherpie
• schmerzlindernd • entzündungshemmend • muskellockernd • anregend • beruhigend • abschwellend • muskelkräftigend.

Zur Verfügung stehen Galvanisation, Impulsgalvanisation, Jontophorese, Schwellstrom, Exponentialstrom, Hochvolt, diadynamische Ströme, Neodynator, Stereodynator, Interferenz, TENS.
Sensomotorisches Schlingenstraining (SST)
Das Training mit einem Seil, zwei Schlaufen und eigenem Körpergewicht reicht aus, um die Tiefenmuskulatur zu kräftigen. Diese Muskelgruppen dienen vor allem zur Stabilisation der Rumpfmuskulatur (Rücken, Bauch). Dadurch kommt es zur Verringung von Rücken/Wirbelsäulenbeschwerden und Fehlhaltungen.

• Verbesserung der Bewegung • Leistungsoptimierung • geringere Gelenksbelastung • Sturzprophylaxe
Im Heilmassagezentrum Stegersbach wird SST bereits sei 2009 in der Prävention und in der therapeutischen Rehabilitation erfolgreich angewandt.

Physikalische Behandlung
Optimierung Ihres Therapieerfolges, je nach Indikation oder ärztlicher Verordnung empfehlen wir zu den gezielten Behandlungen (Heilmassagen, Physiotherapie, Sportphysiotherapie) physikalische Anwendungen.

• Moorpackung • Elektrotherapie • Cryotherapie • Ultraschall
Kinesio-Taping
Beim Kinesio-Taping werden Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen mittels eines elastischen, selbsthaftenden Bandes (ohne Wirkstoffe) behandelt.

Dazu wird nach ausführlicher Anamnese und verschiedenen Tests das Band auf den Stellen des Körpers angebracht, an denen es die gewünschte Wirkung am besten entfalten kann.
Das Tape kann mehrere Tage ohne Qualitätseinbußen der Tapewirkung getragen werden.
Duschen, Schwimmen, in die Sauna, Solarium oder in die Sonne gehen, oder sportliche Aktivitäten werden durch das Kinesio-Tape nicht eingeschränkt.
Schmerzlindernd, muskelentspannend oder unterstützend abschwellend, Tennis oder Golferarm, Schulter-Arm-Syndrom, Muskelverletzungen, HWS-, BWS- und LWS-Syndrom, Hexenschuss, Coxarthrose
HMZ - ZEITMODULE FÜR IHRE THERAPIE UND HEILMASSAGEN
HEILMASSAGE STANDARD DAUER: 30 min. € 38,00
HEILMASSAGE KLASSIK DAUER: 45 min. € 56,00
HEILMASSAGE SPEZIAL DAUER: 60 min. € 72,00
Impressum  |  Allgemeine Geschäftsbedingungen  |  Datenschutzrichtlinie

Copyright 2009, HMZ Stegersbach, Ronald Glavanics, Thermenstraße 16 - 7551 Stegersbach - Austria
phone: +43 (0)3326 / 533 10-150, fax: +43 (0)3326 / 533 10-151, e-mail: hmz@puchasplus.at, www.heilmassagezentrum.at